ABBA – The Essential Collection

ABBA CD Cover

Und schon wieder eine ABBA Best Of. Brauchen wir das wirklich? Mit ABBA ist das so eine Sache: Die Stücke schwanken zwischen grandiosem Pop, lächerlichem Easy Listening und zum Teil auch Kunstanspruch. Nun haben es Kollektionen gerne einfach und man beschränkt sich auf die Hits, scheut sich nicht davor, das tolle Dancing Queen (man beachte das einfache Schlagzeug, das ABBA-typische Vivaldi –Zitat, verbunden mit einem treibenden Pianosound und effektvollen Harmoniegesängen) oder das großartige Waterloo, mit seiner beachtlichen Bridge neben grottige Oma-Schunkel-Folterstückchen wie I Do, I Do, I Do, I Do, I Do oder besonders Chiquitita zu stellen. Die Essential Collection bietet einen besseren Überblick, chronologisch wird das ABBA-Universum abgearbeitet und so ist es dem Hörer möglich, die Entwicklung der Band herauszuhören, Einflüsse wie Hippiepop, Vivaldi oder auch die Beach Boys wahrzunehmen.

Erschienen bei Polar.

KEINE WERTUNG DA BEST OF.

Hinweis: Alle Artikel wurden mir von der entsprechenden Plattenfirma / dem entsprechenden Verlag bzw. Verleih zwecks Rezension kostenlos zu Verfügung gestellt. Die Rezensionen sind demnach als Werbung zu betrachten.
Werbung: Wenn dir der Artikel gefällt, wirst du mein Buch lieben: The Beach Boys - Pet Sounds

Wer ich bin: Ich schreibe Bücher, forsche zur Massenkultur (Comics!), komponiere, liebe Musik & bin hoffnungslos franko-/italophil.

Woran ich glaube: Wir sollten im Leben danach streben, Narren zu sein. Immer auf der Suche, niemals am Ziel, von Neugier getrieben, mit offenen Augen, Ohren & Geist durch die Welt gehend.