Tonträger der Woche: She & Him – A Very She & Him Christmas

She & Him Christmas

Endlich eine Weihnachtsplatte, die den Soundtrack zu Buddy der Weihnachtself ersetzt! Dieser war bisher die einzige Möglichkeit, das Fest mit der Musik von Indiedarling Zooey Deschanel zu verbringen und auch der Rest des Albums entbehrete jeglichem Fremdschämfaktor. A Very She & Him Christmas schafft es, mit einfachsten Mitteln (Ukulele, Gitarre, Klavier etc.) eine Wärme zu erzeugen, die Ihresgleichen sucht. Die Songauswahl umfasst Stücke der Beach Boys, aber auch Klassiker wie Have Yourself A Merry Little Christmas, Rockin‘ Around The Christmas Tree und Baby, It’s Cold Outside (diese Version ist jedoch ein klein wenig schlechter als die Deschanel / Redbone Fassung) sind vertreten. Unübertroffen sind die Arragements in Chistmas Wish: hier singt M. Ward und Zooey Deschanel steuert einen geisterhaften Backgroundchor bei, der diverse Gänsehautschübe auslöst. Angekündigt mit den Worten: „Christmas in October“ mussten wir uns in Deutschland noch ein paar Wochen gedulden, nun aber ist es endlich da. Sehr zu empfehlen ist die LP-Fassung, mit rotem Vinyl, tollem Design und rundum weihnachtlicher Ausstattung.

Erschienen bei Domino Recording.

Subjektiv:[xrr rating=5/5] Objektiv:[xrr rating=4/5]

She & Him – Christmas Day by Double Six

She & Him – The Christmas Waltz by Double Six

Hinweis: Alle Artikel wurden mir von der entsprechenden Plattenfirma / dem entsprechenden Verlag bzw. Verleih zwecks Rezension kostenlos zu Verfügung gestellt. Die Rezensionen sind demnach als Werbung zu betrachten.
Werbung: Wenn dir der Artikel gefällt, wirst du mein Buch lieben: The Beach Boys - Pet Sounds

Wer ich bin: Ich schreibe Bücher, forsche zur Massenkultur (Comics!), komponiere, liebe Musik & bin hoffnungslos franko-/italophil.

Woran ich glaube: Wir sollten im Leben danach streben, Narren zu sein. Immer auf der Suche, niemals am Ziel, von Neugier getrieben, mit offenen Augen, Ohren & Geist durch die Welt gehend.