Gegen Billig-Gagen für Jazzmusiker

Viele deutsche Jazzmusiker haben ein Problem: Nicht nur, dass sie bei Auftritten kaum etwas verdienen, sie werden oft auch noch in Hotels untergebracht, die zur erholsamen Übernachtung nach einem anstrengenden Konzert absolut ungeeignet sind. Einen guten Artikel zu diesem Thema findet ihr im Morgenweb. Wenn ihr aktiv etwas gegen diesen Missstand unternehmen wollt, sendet eine Mail mit dem Text „Ich bin dabei“ an jazzmusikeraufruf@gmail.com.

Hinweis: Alle Artikel wurden mir von der entsprechenden Plattenfirma / dem entsprechenden Verlag bzw. Verleih zwecks Rezension kostenlos zu Verfügung gestellt. Die Rezensionen sind demnach als Werbung zu betrachten.
Werbung: Wenn dir der Artikel gefällt, wirst du mein Buch lieben: The Beach Boys - Pet Sounds

Wer ich bin: Ich schreibe Bücher, forsche zur Massenkultur (Comics!), komponiere, liebe Musik & bin hoffnungslos franko-/italophil.

Woran ich glaube: Wir sollten im Leben danach streben, Narren zu sein. Immer auf der Suche, niemals am Ziel, von Neugier getrieben, mit offenen Augen, Ohren & Geist durch die Welt gehend.