V. A. – Jazz Inspiration: Original Recordings

Female Vocal Ballads CD Cover Blue Note

Leser meines Blogs und auch die, die mich als Privatperson kennen, sind sich auch meiner Sammelleidenschaft was Jazzsampler betrifft, bewusst. Nach der phänomenalen Jazzclub – Serie erscheint nun bei Blue Note eine ähnliche Sammlung, uns lagen von den bisher 9 CDs folgende 3 Alben vor: Female Vocal Ballads, die mit Norah Jones, Stacey Kent, Patricia Barber und Trijntje Oosterhuis einen guten Querschnitt zum Thema bietet, die Stimmung ist gedrückt und klingt nach Nachtclub. Blue Note Sings legt den Fokus auf Coverversionen bekannter Popsongs wie Purple Rain, More Than This, Norwegian Wood oder Crazy, überzeugt allerdings nicht wirklich, der Sampler um das frühe Schaffen Herbie Hancock hingegen gibt dem Hörer wieder die volle Dröhnung: Mit Stücken wie Cantaloupe Island konnte man noch nie viel falsch machen. Desweiteren sind in der Serie auch CDs zu Miles Davis, Michel Petrucciani, Count Basie, den Themen Bossa Nova, Bar Jazz und Big Band erschienen, für knapp 6 Euro ein guter Einstieg in die Labelgeschichte.

Erschienen bei Blue Note / Emi.

OHNE WERTUNG.

Hinweis: Alle Artikel wurden mir von der entsprechenden Plattenfirma / dem entsprechenden Verlag bzw. Verleih zwecks Rezension kostenlos zu Verfügung gestellt. Die Rezensionen sind demnach als Werbung zu betrachten.
Werbung: Wenn dir der Artikel gefällt, wirst du mein Buch lieben: The Beach Boys - Pet Sounds

Wer ich bin: Ich schreibe Bücher, forsche zur Massenkultur (Comics!), komponiere, liebe Musik & bin hoffnungslos franko-/italophil.

Woran ich glaube: Wir sollten im Leben danach streben, Narren zu sein. Immer auf der Suche, niemals am Ziel, von Neugier getrieben, mit offenen Augen, Ohren & Geist durch die Welt gehend.