Alice Cooper – Welcome 2 My Nightmare

Welcome Two My Nightmare Alice Cooper CD Cover

Alice Cooper: von Frank Zappa entdeckt, bei Wayne‘s World, Simpsons und Muppets zu Gast, regelmäßiger Kirchengänger, Wohltäter, Golfer, Saturn-Werbemaskottchen und nicht zuletzt genialer Musiker. Alben wie Welcome To My Nightmare, Killer, Schools Out, Trash aber auch neuere Werke wie Brutal Planet genießen längst Kultstatus, vereinen Kommerz, Gesellschaftskritik und verdammt gute Songs. Nun nimmt er nach Jahrzehnten eine Fortsetzung zu Welcome To My Nightmare auf, als Produzent tritt wieder einmal Bob Ezrin in Erscheinung, der den Sound Alice Coopers entscheidend geprägt hat. Cooper hat nichts von seiner Faszination verloren. Er parodiert Lady Gaga in Disco Bloodbath Boogie Fever, singt auf I Am Made Of You mit Autotune, was im ersten Moment verwirrt, aber als Parodie absolute gelungen ist, rockt wie eh und je, jedoch nicht mehr so hart wie auf Brutal Planet. Welcome 2 My Nightmare ist vielmehr im Sinne der 70er Jahre gehalten, reiht Ohrwurm an Ohrwurm, präsentiert düstere Texte in pop-rockigem Gewand und klingt äußerst frisch, aber nicht so verloren, wie man es von anderen Musikern kennt. Wer Texte wie Dead Babies bereits geschmacklos fand (warum eigentlich?!?) wird mit Welcome 2 My Nightmare sicherlich einige Probleme haben, Cooper-Fans wird es hingegen freuen. Alles in allem ist Welcome 2 My Nightmare eine würdige Fortsetzung des Albums von 1975, was nicht zuletzt an Songs wie dem Burtonesken The Nightmare Returns, dem an Tom Waits erinnernden Last Man On Earth und Something To Remember Me By, einer absolut unpeinlichen Ballade, liegt. Parodien und normale Songs – sie gehen Hand in Hand, präsentieren eine Alice Cooper, der noch lange nicht fertig ist. Da trübt selbst Duettpartnerin und Co-Songwriterin Ke$ha (!!!) nicht das Vergnügen. Lediglich der Bonustrack We Gotta Get Out Of This Place ist unnötig und das Artwork pottenhässlich.

Erschienen bei Universal / Spinefarm Records U. K.

Subjektiv:[xrr rating=4/5] Objektiv:[xrr rating=3/5]

Hinweis: Alle Artikel wurden mir von der entsprechenden Plattenfirma / dem entsprechenden Verlag bzw. Verleih zwecks Rezension kostenlos zu Verfügung gestellt. Die Rezensionen sind demnach als Werbung zu betrachten.
Werbung: Wenn dir der Artikel gefällt, wirst du mein Buch lieben: The Beach Boys - Pet Sounds

Wer ich bin: Ich schreibe Bücher, forsche zur Massenkultur (Comics!), komponiere, liebe Musik & bin hoffnungslos franko-/italophil.

Woran ich glaube: Wir sollten im Leben danach streben, Narren zu sein. Immer auf der Suche, niemals am Ziel, von Neugier getrieben, mit offenen Augen, Ohren & Geist durch die Welt gehend.