Harry Gregson-Williams – Cowboys & Aliens

 Cowboys & Aliens CD Cover

Harry Gregson-Williams ist für seine fantasievollen, thematisch reichen Filmmusiken für Filme wie z.B. Shrek, Sindbad, Chicken Run, Der König von Narnia oder Königreich der Himmel bekannt. Sein Stil galt lange Zeit als qualitativ hochwertig und innovativ, er bereicherte Filme wie es sonst nur wenige aktuelle Komponisten können. Seine Musik konnte Filme retten, ganz so, wie es bereits Trevor Jones gelang. Und auch Cowboys & Aliens reiht sich hier ein. Doch schwächelt der Score an manchen Stellen gewaltig. Er punktet durch fantasievolle Einarbeitung einiger typischer Westernelemente. Leider werden die meisten Themen nicht konsequent entwickelt. Eine sich einprägende Melodie wie man sie z. B. aus Shrek kennt, fehlt, obwohl gutes Material vorhanden ist, wie z. B. in Attack & Abduction zu hören ist.. Das ist sehr schade, denn Gregson-Williams hat Talent, vielleicht mehr als Hans Zimmer es je haben wird. Es wird interessant sein zu beobachten, wie und ob sich seine Arbeitsweise in den nächsten verändern wird. Ein Score unter seinen Möglichkeiten, der zu stark an die stakkatohaften, fiepigen Zimmer-Arbeiten der Batman Filme erinnert.

Erschienen bei Varèse Sarabade / Colosseum.

Subjektiv:[xrr rating=3/5] Objektiv:[xrr rating=3/5]

Hinweis: Alle Artikel wurden mir von der entsprechenden Plattenfirma / dem entsprechenden Verlag bzw. Verleih zwecks Rezension kostenlos zu Verfügung gestellt. Die Rezensionen sind demnach als Werbung zu betrachten.
Werbung: Wenn dir der Artikel gefällt, wirst du mein Buch lieben: The Beach Boys - Pet Sounds

Wer ich bin: Ich schreibe Bücher, forsche zur Massenkultur (Comics!), komponiere, liebe Musik & bin hoffnungslos franko-/italophil.

Woran ich glaube: Wir sollten im Leben danach streben, Narren zu sein. Immer auf der Suche, niemals am Ziel, von Neugier getrieben, mit offenen Augen, Ohren & Geist durch die Welt gehend.