Tonträger der Woche: tok tok tok – Live & intimate

Tok Tok Tok Live CD Cover

Das neue Livealbum der Soulband tok tok tok, aufgenommen im Ballhof Hannover, also quasi nebenan, präsentiert ein fantastisches Konzert, dass die Stärken einer von mir bisher leider sträflich vernachlässigten Band offenlegt, bündelt und auf den Hörer einprasseln lässt. Sei es ein furioses Solo, die samtene Stimme Tokunbo Akinro, Morton Kleins Beat Boxing oder der Funk, der omnipräsente Funk, der den Sound der Band befeuert. Live & intimate überzeugt durch und durch, ein kleines Manko jedoch der leider etwas sterile Sound, der nach kleiner Location klingt (ist es ja auch) und seltsam trocken wirkt. Aber so ist es beim Jazz, es geht gesittet zu. Und dennoch: ein fantastisches Album.

Erschienen bei o-Tone Music.

Subjektiv:[xrr rating=4/5] Objektiv:[xrr rating=4/5]

Wenn dir der Artikel gefällt, wirst du mein Buch lieben: The Beach Boys - Pet Sounds

Wer ich bin: Ich schreibe Bücher, forsche zur Massenkultur (Comics!), komponiere, liebe Musik & bin hoffnungslos franko-/italophil.

Woran ich glaube: Wir sollten im Leben danach streben, Narren zu sein. Immer auf der Suche, niemals am Ziel, von Neugier getrieben, mit offenen Augen, Ohren & Geist durch die Welt gehend.