Liebe Minou – Ich

Liebe Minou Ich CD Cover

Es gibt Musik, die ist so überzuckert, dass man beim Hören beinahe Zahnweh bekommt. Liebe Minou ist so ein Fall. Man stelle sich ihre Musik wie eine Mischung aus Die fabelhafte Welt der Amélie, Chansons, Kirmespop und den kitschigen Tierszenen aus Disneyfilmen vor. Alles ist so überaus naiv-positiv, so nett, lieb und ohne jeden Hintergedanken, dass es einem Kopfschmerzen bereiten könnte. Doch ihr Gesamtbild ist so konsequent und die Musik durchaus interessant. Ob Zirkus, Mein Zuhaus, Wiedersehen oder Lieb mich – Wer sich gerne in Zuckerwatte bettet oder einfach gut produzierten Chansonpop hören möchte, wird hier sehr gut bedient. Selbst das unheil verheißende Wenn Engel lieben ist nicht so schlimm, wie der Titel vermuten lässt. Alles wird von den guten Arrangements und der angenehmen Soulstimme der lieben Minou zusammengehalten. Ein Klangteppich voller Frankreichclichés. Wer Amélie, Disney oder liebliche Chansons mag, kann hier eigentlich nichts falsch machen. Eine Alternative zu Annett Louisan.

Erschienen bei Sony Music.

Subjektiv:[xrr rating=3/5] Objektiv:[xrr rating=3/5]

 

 

Hinweis: Alle Artikel wurden mir von der entsprechenden Plattenfirma / dem entsprechenden Verlag bzw. Verleih zwecks Rezension kostenlos zu Verfügung gestellt. Die Rezensionen sind demnach als Werbung zu betrachten.
Werbung: Wenn dir der Artikel gefällt, wirst du mein Buch lieben: The Beach Boys - Pet Sounds

Wer ich bin: Ich schreibe Bücher, forsche zur Massenkultur (Comics!), komponiere, liebe Musik & bin hoffnungslos franko-/italophil.

Woran ich glaube: Wir sollten im Leben danach streben, Narren zu sein. Immer auf der Suche, niemals am Ziel, von Neugier getrieben, mit offenen Augen, Ohren & Geist durch die Welt gehend.