Tonträger der Woche: Missincat – Wow

Missincat CD Cover Wow

Die Wahlberlinerin Catarina Barbieri, die unter dem Namen Missincat Musik macht, legt mit Wow ein Album voller sommerhafter Leichtigkeit vor, das in seiner Grundstimmung an Sophie Madeleine oder Lenka erinnert. Ein Album, das sehr amerikanisch klingt, mit Leichtigkeit Folk und Twee verbindet, sich jazzigen Elementen bemächtigt und durch sparsame Arrangements überrascht. Instrumentiert mit Gitarre, Mellotron oder Melodica wehrt es sich gegen gängige Popclichés, der teils stakkatohafte ab Kate Nash erinnernde Gesang macht überdeutlich, wo die Musik zu Hause ist. Wow ist ein fröhliches, lebensbejahendes Album mit jeder Menge Ohrwürmern, dass diesen Sommer noch oft gehört werden wird, mit etwas Glück sogar in die Charts einsteigen könnte. Kleine Hits sind für Catarine Barbiere nicht Neues, immerhin gelang ihr mit ihrem Song Back On My Feet ein kleiner Achtungserfolg. Man darf hoffen, dass Wow den Durchbruch darstellt. Prominente Schützenhilfe von der Berliner U-Bahn hat sie immerhin. Diese spielen ihr Wow bald regelmäßig.

Erschienen bei Revolver.

 

Subjektiv:[xrr rating=4/5] Objektiv:[xrr rating=4/5]

 

 


MissinCat – I Wish You Could Allow von Revolver_Promotion

Wenn dir der Artikel gefällt, wirst du mein Buch lieben: The Beach Boys - Pet Sounds

Wer ich bin: Ich schreibe Bücher, forsche zur Massenkultur (Comics!), komponiere, liebe Musik & bin hoffnungslos franko-/italophil.

Woran ich glaube: Wir sollten im Leben danach streben, Narren zu sein. Immer auf der Suche, niemals am Ziel, von Neugier getrieben, mit offenen Augen, Ohren & Geist durch die Welt gehend.