Tonträger der Woche: Dirk Brossé & Brussels Philharmonics – Angelo Badalamenti: Music For Film And Television

Angelo Badalamenti ist einer der erfolgreichsten Hollywoodkomponisten unserer Zeit. Vor allem für seine Arbeiten mit David Lynch bekannt, hat der Komponist einige der tollsten Melodien geschrieben, die jemals in einem Film oder einer Serie zu hören waren. So schrieb er die fantastische Musik zu Twin Peaks, A Very Long Engagement, The Straight Story und The City Of The Lost Children. Unglücklicherweise war sein Budget oft sehr begrenzt und so blieb ihm oft nichts anderes übrig, als mit Sampeln und Synthesizern zu arbeiten, was die Musik einengt. Der ehemalige Musiklehrer und Freizeitkomponist Badalamenti hat überdies damit zu kämpfen, als Lynchs Hauskomponist gesehen zu werden – dass seine Musik ein viel breiteres Spektrum abdeckt, gerät viel zu oft in Vergessenheit. Und so ist es auch kein Wunder, dass der Auftakt von Music For Film And Television das Thema aus Blue Velvet ist, jenem Film, indem ein abgeschnittenes Ohr seinem Protagonisten die Tür zu einer verkommenen Welt öffnet. Doch sind es immer wieder die eher unbekannten Scores, die überraschen. A Very Long Engagement, jener trauriger Film, der Audrey Tautou ihren im Krieg verschollenen Verlobten sucht, ist eines dieser Highlights. Oder Rose‘s Theme aus The Straight Story, die Geschichte des Alvin Straight, einer allerliebsten Hommage an einen alten Mann, der auf einem Rasenmäher durch halb Amerika fährt, um seinen kranken Bruder zu besuchen, bevor es dafür zu spät ist. Musik, die bewegt und abseits gängiger Clichés geschrieben ist. Dirk Brossé und die Brussels Philharmonic verschaffen Badalamentis Musik das Gewandt, das ihr am besten steht. Orchestrale Pracht, ohne kitschig zu sein. Einzig der Gastauftritt Marianne Faithfulls wirkt ein wenig deplatziert und auch die große Rarität, dass Fakelthema (Torch Theme) der Olympischen Sommerspiele in Barcelona, ist zwar interessant, aber dennoch nicht so großartig, wie man es vielleicht erwarten würde. Dennoch: Music For Film And Television ist einer dieser Soundtracksampler, die in keiner Sammlung fehlen sollte. Angelo Badalamenti – ein Mann der großen und kleinen Töne.

Erschienen bei Varèse Sarabande.

Subjektiv:[xrr rating=4/5] Objektiv:[xrr rating=4/5]

Hinweis: Alle Artikel wurden mir von der entsprechenden Plattenfirma / dem entsprechenden Verlag bzw. Verleih zwecks Rezension kostenlos zu Verfügung gestellt. Die Rezensionen sind demnach als Werbung zu betrachten.
Werbung: Wenn dir der Artikel gefällt, wirst du mein Buch lieben: The Beach Boys - Pet Sounds

Wer ich bin: Ich schreibe Bücher, forsche zur Massenkultur (Comics!), komponiere, liebe Musik & bin hoffnungslos franko-/italophil.

Woran ich glaube: Wir sollten im Leben danach streben, Narren zu sein. Immer auf der Suche, niemals am Ziel, von Neugier getrieben, mit offenen Augen, Ohren & Geist durch die Welt gehend.