Tonträger der Woche: Olga Scheps – Russian Album

Olga Scheps Russian Album

Wie bereits auf Olga Scheps erstem Album dreht sich auch auf ihrer neuen Veröffentlichung Russian Album wieder alles um Chopin, den Mann der großen Melodien. Zwar ist Chopin gebürtiger Pole, doch reicht sein musikalischer Einfluss weit über die polnische Grenze hinaus und so bezirzt er nicht nur die Herzen der Europäer. Wie groß dieser Einfluss ist, zeigt die vorliegende CD. Olga Scheps, die von sich selbst sagt, ihre große Liebe sei Frederic Chopin, interpretiert Stücke von Tschaikowski, Glinka, Arenski, Balakirev, Rubinstein, Titov, Skrjabin, Rachmaninov, Liadov und (auf der Bonus CD) Medtner. Stücke, deren Ziel es ist, Chopins Harmonien- und Melodienreichtum zu übertrumpfen, ihn nachzuahmen oder die einfach aus der Liebe und Bewunderung heraus entstanden sind. Ein bekannter Rockmusiker sagte einmal, und ich wage es ihn hier zu zitieren: „Was zu den Ohren hineinkommt, kommt aus den Fingern wieder heraus“. Für welches Album der klassischen Musik sei dieses Zitat eine treffendere Bezeichnung als für dieses? Und wer würde schon angesichts der Schönheit solcher Stücke wie Anton Arenskis Le ruisseau dans la forêt op. 36 Nr. 15 oder Mikhail Glinkas Die Lerche kritisieren wollen, dass sie einen Komponisten nachzuahmen versuchen?

Zu Olga Scheps Interpretationen hingegen läuft man Gefahr, in Wiederholung zu verfallen. Ja, ihre Interpretationen sind immer noch bezaubernd bis in die Haarspitzen und ja, ihre Liebe zu den Komponisten spürt man immer noch mit jedem Atemzug, doch zeigt das Russian Album noch viel mehr: Sie versteht es Ton für Ton die Begeisterung auf ihre Hörer überspringen zu lassen.

Erschienen bei RCA Red Seal / Sony Music.

Subjektiv:[xrr rating=5/5] Objektiv:[xrr rating=5/5]

Hinweis: Alle Artikel wurden mir von der entsprechenden Plattenfirma / dem entsprechenden Verlag bzw. Verleih zwecks Rezension kostenlos zu Verfügung gestellt. Die Rezensionen sind demnach als Werbung zu betrachten.
Werbung: Wenn dir der Artikel gefällt, wirst du mein Buch lieben: The Beach Boys - Pet Sounds

Wer ich bin: Ich schreibe Bücher, forsche zur Massenkultur (Comics!), komponiere, liebe Musik & bin hoffnungslos franko-/italophil.

Woran ich glaube: Wir sollten im Leben danach streben, Narren zu sein. Immer auf der Suche, niemals am Ziel, von Neugier getrieben, mit offenen Augen, Ohren & Geist durch die Welt gehend.