Milva wird nicht mehr auftreten

Milva

Photocredit by Diamantopoulus

Die italienische Sängerin Milva plant, in Zukunft nicht mehr aufzutreten. Nachdem sie 1959 einen Gesangswettbewerb in Italien gewann, begann für die Sängerin eine große Karriere, die mehrere Kinofilme und CDs zur Folge hatte. So arbeitete sie u.a. mit Mikis Theodorakis, Astor Piazolla (der sie als Lieblingsinterpretin seiner Musik nannte) und Ennio Morricone zusammen, mit dem sie das sehr gute Album Dedicato A Milva Da Ennio Morricone aufnahm, begann in den 70er Jahren eine Schlagerkarriere und machte sich überdies einen Namen als Brecht/Weill Interpretin und Theaterschauspielerin. In einem TV Interview verriet die redegewandte, politisch aktive Sängerin, dass ihre roten Haare, die als ihr Markenzeichen gelten, nicht echt seien. Vielmehr seien sie der Farbe ihrer politischen Einstellung angepasst worden.

Hinweis: Alle Artikel wurden mir von der entsprechenden Plattenfirma / dem entsprechenden Verlag bzw. Verleih zwecks Rezension kostenlos zu Verfügung gestellt. Die Rezensionen sind demnach als Werbung zu betrachten.
Werbung: Wenn dir der Artikel gefällt, wirst du mein Buch lieben: The Beach Boys - Pet Sounds