Francoise Hardy – La Pluie Sans Parapluie

EMI / Virgin Music

Wow, dass von Francoise Hardy noch einmal ein Album kommen würde, war wirklich nicht absehbar. Hatte sie zuletzt ihre in Frankreich umjubelte Biografie veröffentlicht, legt sie nun ein Album vor, das beweist, wie viel Klasse diese Frau auch heute noch besitzt und was für ein Stimmvolumen ein Mensch mit Mitte 60 haben kann. Unterstützt von Komponisten wie Calogero oder Fouxi entstand ein Album, das sich so manch junger Musiker in Frankreich wünschen würde. Doch leider ist es schwer, Highlights zu bestimmen. Die Stücke, allesamt gut, fließen ineinander über, alles wirkt gefällig. Und doch sticht ein Stück besonders hervor, gibt praktisch die Richtung vor. Noir Sur Blanc ist Chansonpop vom Feinsten. Leider bleibt es dann auch dabei. Eine perfekte Platte zum Dinieren oder um Frauen zu verführen. Nicht mehr und nicht weniger.


Wenn dir der Artikel gefällt, wirst du mein Buch lieben: The Beach Boys - Pet Sounds

Wer ich bin: Ich schreibe Bücher, forsche zur Massenkultur (Comics!), komponiere, liebe Musik & bin hoffnungslos franko-/italophil.

Woran ich glaube: Wir sollten im Leben danach streben, Narren zu sein. Immer auf der Suche, niemals am Ziel, von Neugier getrieben, mit offenen Augen, Ohren & Geist durch die Welt gehend.