Science Fiction Theater – Pimp Town

CD Cover Science Fiction Theater - Pimp TownTraumton Records / Indigo

Dass Musikprofessoren auch Spaß haben können beweist Saxophonist Christoph Grab. Waren die Kolleginnen Patty Moon und Fjoralba Turku eher lieblich ist das Science Fiction Theater von ganz anderem Kaliber. Eine Vorliebe für Science Fiction Filme, Groschenromane (Perry Rhodan) und Psychedelic Music ist nicht unabdingbar – aber hilfreich, um diese Platte ins Herz schließen zu können. Sweet Paranoia zitiert im Sekundentakt allerlei Film- und Fernsehmelodien rund um Cliff Allister McLain, Chewbacca, die Kaiserin von Term, HALL 9000 und was sonst noch alles im Weltraum unterwegs ist. Musikalisch ist das Album – wie bei Traumton üblich – auf höchstem musikalischem und ästhetischem Niveau. Jedem Musiker wird sein Freiraum eingeräumt, auch wenn dieser manchmal nur sehr kurz ist (wie im Falle von Tobias Schramm, der mit einem fantastischen Schlagzeugsolo auf sich aufmerksam macht).

Ein ähnliches Projekt gab es bereits abseits der Hochschulen von den Psychedelic Avengers, die drei Alben veröffentlichten. Die Qualität dieses Releases erreichten sie aber nie. Vieles ist hier kompakter gehalten und professioneller gespielt. Oft fehlt bei Psychedelicplatten studierter Musiker das gewisse Etwas. Hier fehlt es nicht.

http://www.myspace.com/christophgrabssciencefictiontheater

Wenn dir der Artikel gefällt, wirst du mein Buch lieben: The Beach Boys - Pet Sounds

Wer ich bin: Ich schreibe Bücher, forsche zur Massenkultur (Comics!), komponiere, liebe Musik & bin hoffnungslos franko-/italophil.

Woran ich glaube: Wir sollten im Leben danach streben, Narren zu sein. Immer auf der Suche, niemals am Ziel, von Neugier getrieben, mit offenen Augen, Ohren & Geist durch die Welt gehend.