Nelly Furtado – Mi Plán

nellyfurtado_miplanNelstar / Universal

Was habe ich mit Nelly Furtado schon alles durchgemacht… Viele schöne Stunden voller Musik, die mich immer zu fesseln wusste, Demütigung bei Menschen, die glaubten, dass ihre Musik kommerzieller Mist sei und wieder anderen Menschen, sogenannte Freunde, die es nicht nachvollziehen konnten, dass ich sie musikalisch sowie optisch vorzüglich finde. Nun, was soll man auch schon von fanatischen Rosenstolz-Verehrerinnen ohne optische Reize erwarten – außer vielleicht Neid (Eigentlich ist Rosenstolz ja gar nicht mal schlecht, aber damals war es das uncoolste im Radio)? Die Freundschaften sind inzwischen in die Brüche gegangen… was bleibt sind die Nelly Furtado CDs. Dann war da noch die Zeit, als jeder glaubte, er kenne Nelly Furtados Musik, nur weil ihm Maneater und Promiscuous ein Begriff war. Kaum einem war aufgefallen, dass die zweite Hälfte von Loose ziemlich identisch zu ihren sonstigen Alben war, viele waren anscheinend von den ersten Stücken irgendwie geschockt.
Mi Plán ist nun wieder eine Rückbesinnung, ohne allerdings das letzte Album gänzlich vergessen zu haben. Auch hier gibt es härtere Beats, jedoch sind sie dezenter. Die vielen Kollaborationen tun dem Album ebenso gut (und dann auch noch ein Duett mit La Mala Rodriguez!) wie die spanische Sprache. Sicher, hier und da wurde verdammt tief in die Latinopop Kitschkiste gegriffen aber es ist immer meilenweit von Bohlens Club Tropicana entfernt. Die Platte ist eine gelungene Melange aus Loose, Whoa, Nelly! und dem grandiosen Folklore. Als ich vor einigen Jahren zum ersten Mal in Paris war und Folklore hörte, dachte ich mir, dass es schön wäre, eine komplett spanische Platte von Nelly Furtado zu hören. Hier ist sie!

P.S.: Wollt ihr wissen, was für ein Fanboy ich bin? Ich finde z.B. Vacación ziemlich geil…

subjektiv4sterne

objektiv3sterne

Hinweis: Alle Artikel wurden mir von der entsprechenden Plattenfirma / dem entsprechenden Verlag bzw. Verleih zwecks Rezension kostenlos zu Verfügung gestellt. Die Rezensionen sind demnach als Werbung zu betrachten.
Werbung: Wenn dir der Artikel gefällt, wirst du mein Buch lieben: The Beach Boys - Pet Sounds

Wer ich bin: Ich schreibe Bücher, forsche zur Massenkultur (Comics!), komponiere, liebe Musik & bin hoffnungslos franko-/italophil.

Woran ich glaube: Wir sollten im Leben danach streben, Narren zu sein. Immer auf der Suche, niemals am Ziel, von Neugier getrieben, mit offenen Augen, Ohren & Geist durch die Welt gehend.