Woodstock Special 8: Sly & The Family Stone, Ten Years After, Iron Butterfly, Blood Sweat And Tears & Joe Cocker

woodstockSly & The Family Stone war eine Funk und Soulband um Sly Stone. Die Bandmitglieder hatten unterschiedliche ethnische Hintergründe und transportierten so die Ideale der Hippiebewegung. Zusammen mit anderen Funkgrößen wie James Brown sorgten sie dafür, dass Funk gesellschaftsfähig wurde und in den Mainstream vordringen konnte. Sly Stones Drogenkonsum sorgte dafür, dass die Band sich auflösen musste.

Ten Years After sind eine Blueband die um den Gitarristen Alivin Lee entstand. Sie stammt aus England und war in den 60er und 70er Jahren sehr erfolgreich. Nach dem Ausstieg Alvin Lees löste die Band sich auf und arbeitete immer mal wieder an einem Comeback, was aber meist an Alvin Lee Sprunghaftigkeit scheiterte. Dennoch gelang der Band schließlich ein Comeback. Als Gitarrist und Sänger wurde Joe Gooch engagiert. Die Band tourt in der letzten Zeit relativ häufig. Ich kann jedem empfehlen, ein Konzert zu besuchen – die Jungs hauen einen schlichtweg um.

Iron Butterfly erlangten mit ihrem Stück In-A-Gadda-Da-Vida Weltruhm. Die Hardrockband gilt als Wegbereiter für ihre Gattung. Bis heute geht die Band regelmäßig auf Tour.

Blood, Sweat & Tears sind eine amerikanische Jazzrock Band. Ihre Musik mischt rockige Stücke mit jazzigen Soli, die ersten LPs sind zudem sehr Klassikorientiert. In Liveauftritten gab es meist ausgedehnte Bläsersoli. Nach einigen sehr guten Alben wurde die Band musikalisch immer irrelevanter. Die Band, die heute unter dem Namen Blood, Sweat & Tears tourt hat nichts mehr mit der Originalband zu tun.

Joe Cocker ist ein englischer Bluessänger. Als er beim Woodstock Festival auftrat, war er noch völlig unbekannt. Cockers Stärke liegt im covern bekannter Stücke. In den letzten Jahren wurde seine Musik immer mainstreamorientierter und damit auch irrelevanter. Viele nennen ihn heutzutage in einem Zug mit Roger Whittaker oder Rod Steward (beides ebenfalls gute Musiker die mit der Zeit an Relevanz verloren).

Wenn dir der Artikel gefällt, wirst du mein Buch lieben: The Beach Boys - Pet Sounds

Wer ich bin: Ich schreibe Bücher, forsche zur Massenkultur (Comics!), komponiere, liebe Musik & bin hoffnungslos franko-/italophil.

Woran ich glaube: Wir sollten im Leben danach streben, Narren zu sein. Immer auf der Suche, niemals am Ziel, von Neugier getrieben, mit offenen Augen, Ohren & Geist durch die Welt gehend.