Richard Wagner – Lohengrin

decca_wagner
Die Aufnahme ist auch einzeln erhältlich, das Box Set ist jedoch ein optimaler, da günstiger, Einstieg (auch wenn die Frühwerke fehlen)!

Decca / Phillips

Lohengrin ist für mich die Wagneroper überhaupt und wird eigentlich nur noch von Tristan und Isolde übertrumpft. Allein das Orchestervorspiel ist so dermaßen schön, dass es eigentlich nichts Vergleichbares gibt (außer Tristan und Isolde komplett und der Trauermarsch aus Götterdämmerung). Die Sängerin Anja Silja war zum Zeitpunkt der Aufnahme gerade 22 Jahre alt und trotzdem meistert sie die schwere Rolle der Elsa ohne große Fehler, eine erstaunliche und inzwischen legendäre Leistung. Die Aufnahme wird leider durch ein paar Saalgeräusche gestört, was bei einer Liveaufnahme aber unvermeidbar ist. Durch dieses Manko gewinnt die Aufnahme jedoch an Räumlichkeit und wirklich stören tut es auch nicht. Da gibt’s ganz andere Wagneraufnahmen (Der Furtwängler Ring von 1950!). Ich würde diese Aufnahme jedem empfehlen, der mal in Wagner reinhören möchte, denn man kann den Sängern gut zuhören und auch die Geschichte ist spannend (gleiches gilt für den Konwitschny Holländer und den Barenboim Tristan – selbstverständlich in der Scala Fassung mit Waltraud Meier). Ich kann jedem nur empfehlen, ins kalte Wasser zu springen… Nur der Ring ist für den Anfang nicht sonderlich geeignet, da spreche ich aus eigener Erfahrung.

subjektiv5sterne

objektiv5sterne

Hinweis: Alle Artikel wurden mir von der entsprechenden Plattenfirma / dem entsprechenden Verlag bzw. Verleih zwecks Rezension kostenlos zu Verfügung gestellt. Die Rezensionen sind demnach als Werbung zu betrachten.
Werbung: Wenn dir der Artikel gefällt, wirst du mein Buch lieben: The Beach Boys - Pet Sounds