Julians Plattenkiste: Genesis – From Genesis To Revelation (Stereo)

from genesis to revelationTja, das ist also das erste Genesis Album, das die Band gerne selbst verleugnet. Drei Dinge sind bei diesem Album sicher: Der damalige Produzent legt es jedes Jahr mindestens einmal neu auf, es verkauft sich trotz aufwendiger Remixe nicht (Ha ha…) und die grandiose Monoversion, die sich deutlich von der Stereoversion unterscheidet (selbst die Stücke sind teilweise anders) wird wohl auch nicht mehr das Licht der Welt erblicken. Wie dem auch sei. Die LP ist zu verschiedensten Preisen zu haben (zwischen 19€ und 140€ habe ich schon alles gesehen), richtig teuer ist die Monoversion. Die Platte kann ich jedem empfehlen, der auf alte Bee Gees steht oder, wie ich, einfach alles von seiner Lieblingsband haben will. Ansonsten braucht man dieses Stück Musikgeschichte eigentlich nicht. Auch wenn einige Songs recht nett geraten sind.

Hinweis: Alle Artikel wurden mir von der entsprechenden Plattenfirma / dem entsprechenden Verlag bzw. Verleih zwecks Rezension kostenlos zu Verfügung gestellt. Die Rezensionen sind demnach als Werbung zu betrachten.
Werbung: Wenn dir der Artikel gefällt, wirst du mein Buch lieben: The Beach Boys - Pet Sounds