Fleet Foxes sprechen sich für illegale Downloads aus

fleet foxesDie Folkmusiker aus Seattle haben in einem Interview behauptet, illegale Downloads würden ihnen nichts ausmachen. Die Menschen sollten sich ihre Musik so besorgen, wie sie wollen und andere Musiker sollten aufhören, sich über Downloads zu beschweren. Robin Pecknold dazu:

I don’t care abut piracy, I downloaded hundreds and hundreds of records, why should I care if someone take ours? […] That’s a really petty thing to care about, how much money do I need? I think it’s disgusting when people complain about that. I’m up for illegal downloads, absolutely. […] I think as much music as you can hear – especially for musicians – will only make music better and we’re seeing that now in terms of new bands, they’re doing way better now and making better music now than before.

Hinweis: Alle Artikel wurden mir von der entsprechenden Plattenfirma / dem entsprechenden Verlag bzw. Verleih zwecks Rezension kostenlos zu Verfügung gestellt. Die Rezensionen sind demnach als Werbung zu betrachten.
Werbung: Wenn dir der Artikel gefällt, wirst du mein Buch lieben: The Beach Boys - Pet Sounds