Coralie Clement – Toystore

82667_mL’effet Jokari / C’est La Vie / Share The Day

Le Baiser Permanent / Je Ne Sens Plus Ton Amour

Sono Io / On Était Bien / Houlala

Reine Des Pommes / Paris Disc Heures Du Soir

So Long Babylone / Tu Seras À Moi

Da ist es endlich, das neue Album von Coralie Clement! Inzwischen sind schon wieder 3 Jahre vergangen, seit sie „Bye Bye Beautè“ veröffentlicht hat und ja, die Zeit war lang. Ihr Bruder, Produzent und Songwriter Benjamin Biolay (Frankreichs Wunderkind) hat sich von Chiara Mastroianni scheiden lassen, was diese jedoch nicht davon abhält, dem neuen Album seiner kleinen Schwester zwei Songtexte beizusteuern („Share The Day“, „Sono Io“) sowie ein Duett mit ihr zu singen (ebenfalls „Sono Io“). Ein weiterer Duettpartner ist die Poplegende Etienne Daho („Je Ne Sens Plus“).
Für Frankophile gibt es auf diesem Album jede Menge schönes zu entdecken. Die wohl größte Neuerung gegenüber „Bye Bye Beautè“ und „Salle Des Pas Perdus“) ist der Einsatz von Spielzeuginstrumenten. Überhaupt bimmelt und quietscht es überall. Es kommen Glockenspiele zum Einsatz, ein Akkordeon, eine schief klingende Trompete, Spielzeugpianos usw. Herrlich. Mein persönlichen Favoriten des Albums sind eindeutig „C’est La Vie“ sowie „Tu Seas À Moi“. Leider ist das Album etwas kurz geraten und ziemlich teuer. Aber Weihnachten steht ja vor der Tür.

http://www.myspace.com/coralieclment

subjektiv4sterne

objektiv3sterne

Wenn dir der Artikel gefällt, wirst du mein Buch lieben: The Beach Boys - Pet Sounds

Wer ich bin: Ich schreibe Bücher, forsche zur Massenkultur (Comics!), komponiere, liebe Musik & bin hoffnungslos franko-/italophil.

Woran ich glaube: Wir sollten im Leben danach streben, Narren zu sein. Immer auf der Suche, niemals am Ziel, von Neugier getrieben, mit offenen Augen, Ohren & Geist durch die Welt gehend.