Chartanalyse UK

Leona Lewis mit Spirit auf Platz 1 ist sicher nicht unbedingt notwendig, tut aber auch nicht weh. Habe ich zu erst an die x-te Neuauflage von Whitney Housten denken müssen, bin ich inzwischen der Meinung, dass Miss Lewis ihre Sache gut macht. Immerhin hat sie bei einem Talentwettbewerb gewonnen. Da wünscht man sich doch auch einmal so eine Gewinerin in Deutschland. Oder so einen Gewinner. Dido mit Safe Trip Home auf Platz 2 war ebenfalls zu erwarten. Das Album ist sehr schön geworden und geht gut ins Ohr, ohne dabei beliebig zu wirken (so erging es mir mit White Flag seinerzeit). Man merkt, wieviel Arbeit in ihr Album gesteckt wurde.  Stereophonics auf Platz 3 mit einer Best Of. Es hätte schlimmer kommen können. Nickelback mit Dark Horse auf Platz 4. Nickelback? What the Heck? Girls Aloud mit Out Of Control auf Platz 5. Tja… Castingshowgewinnerinnen halt. Ohne mich. Kings Of Leon mit Only By The Night auf Platz 6. Ich liebe die Jungs! Leider hatte ich noch keine Gelegenheit ihr neues Album zu hören, aber die Kings sind immer gut. So etwas wünsche ich mir viel öfter. Il Divo mit The Promise auf Platz 7. Eine der wenigen Bands, die mir so richtig sonstwo vorbeigehen. Andrea Bocelli hoch 4, nur nicht in blind, sondern in schmierig. Pink mit Funhouse auf Platz 8. Besser als Il Divo, aber so richtig toll dann auch wieder nicht. I’m Not Dead war ist besser. Da haben die Singles auch nicht so genervt. Na Na Na. 99 Luftballons in Punk. Simply Red mit 25 – The Greatest Hits auf Platz 9. Ganz ehrlich Leute? Ich mag die nicht. Sie sind aber auch nicht schlecht, ganz im Gegenteil. Ich verspüre bei der Musik nur immer Unbehagen, aber das ist ja völlig ok. Beyonce mit I am Sacha Fierce auf Platz 10. Tja… was soll ich dazu sagen? Ich mag Beyonce. Ihre Arbeiten mit Jay-Z sind ganz groß. Ihre Stimme ist in Ordnung, manchmal wirkt sie etwas beliebig („Dreamgirls“). Ist die neue Platte nicht nen Doppelalbum? Keine Ahnung. Da höre ich doch lieber ihr erstes Soloalbum oder – Gott ich liebe diese Platte – Survivor mit Destinys Child.

Und die Singlecharts? Naja, die sind anscheinend in jedem Land völlig daneben. Ich sag nur X-Factor Finalsts. Jeder Kommentar ist da zu viel.

Hinweis: Alle Artikel wurden mir von der entsprechenden Plattenfirma / dem entsprechenden Verlag bzw. Verleih zwecks Rezension kostenlos zu Verfügung gestellt. Die Rezensionen sind demnach als Werbung zu betrachten.
Werbung: Wenn dir der Artikel gefällt, wirst du mein Buch lieben: The Beach Boys - Pet Sounds