Valentine Photocredit Nina Stiller

Valentine – Wild Heart EP

Photocredit by Nina Stiller.

Im letzten halben Jahr sind ein paar Alben leider gnadenlos untergegangen. Dank akuter Schreibblockade wurden so einigen Künstlern Unrecht getan, unter ihnen auch Valentine, die einige meiner Leser sicher noch von ihrem letzten Album Love Like Gold kennen, das mir damals irgendwie nicht so wirklich gefiel. Kein Wunder, denn da hatte die Plattenfirma noch ein erhebliches Mitspracherecht. Wenn man nun aber die (leider nur digital veröffentlichte) EP Wild Heart hört, ist Valentines vergangene Platte schnell vergessen.

Wild Heart EP Cover

Auf gerade einmal 5 Stücken entfesselt die Künstlerin ihr Talent und zeigt bei voller Entfaltung ihrer Möglichkeiten, warum z.B. Paul McCartney einen Narren an ihr gefressen hatte. Bereits der Titeltrack wurde großartig instrumentiert, fußt auf einer interessanten Struktur und bezaubert durch den professionellen und zugleich emotional einnehmenden Gesang. Ein weiteres Highlight stellt m.E. Try dar, im Gegensatz zu Wild Heart hüpft er beinahe davon, siedelt sich irgendwo zwischen Lenka und Boy an, ohne dabei aber abzukupfern.  Valentine gelingt es dem Stil eine eigene Prägung aufzudrücken. Aber auch eine traditionelle Ballader wie Hello Goodbye weiß, Akzente zu setzen und fügt dem ohnehin – trotz aller Fröhlichkeit – melancholischen Grundtenor der Platte eine wunderbare Tiefe hinzu. So wird die Wild Heart EP zu einem künstlerischen Neubeginn und man erwartet mit Spannung auf das, was noch kommen wird. Und dann sind doch noch diese wunderbaren Musikvideos, mit ihrer ganz eigenen, sehr gelungenen Ästhetik. Erste Sahne die Dame.

Valentines Webpräsenz.

Wer ich bin: Ich schreibe Bücher, forsche zur Massenkultur (Comics!), komponiere, liebe Musik & bin hoffnungslos franko-/italophil.

Woran ich glaube: Wir sollten im Leben danach streben, Narren zu sein. Immer auf der Suche, niemals am Ziel, von Neugier getrieben, mit offenen Augen, Ohren & Geist durch die Welt gehend.

Wenn dir der Artikel gefällt, wirst du mein Buch lieben: The Beach Boys - Pet Sounds

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.