Bad Company CD Cover

Bad Company – Bad Company / Straight Shooter

Bad Company. Eine Band, die in den 1970er Jahren durchaus bekannt war und auf Swan Song, dem Label von Led Zeppelin, unterkam. Dort war die Band um die Ex-Free-Mitglieder Paul Rodgers (heute vor allem durch die Zusammenarbeit mit dem, was von Queen übriggeblieben ist, bekannt) und Simon Kirk. Im Zuge der großartigen Led-Zeppelin-Remasters nahm man sich nun auch den ersten beiden, von Kritikern hoch gelobten Alben Bad Company und Straight Shooter an, hübschte den Sound schön auf und kompilierte jeweils eine Bonus-CD mit Demos, alternativen Takes und B-Seiten. Im Gegensatz zu den von mir immer wieder für ihre Verpackung kritisierten Zeppelin-Scheiben verstaute man die CDs hier übrigens in Digipacks mit Plastikeinleger, wodurch die Gefahr zu zerkratzten deutlich minimiert wurde. Beide Alben waren immer starker Stoff. Die Qualität stimmte, die Songs rockten, waren auf das wesentliche reduziert. Nach den etwas schludrigen CD-Erstveröffentlichungen klingt nun alles so, wie es sich gehört. Fun Fact: Cameron Crowe, der Led Zeppelin auf Tour begleitete und diese Erlebnisse in seinem autobiografischen Film Almost Famous verarbeitete, zollt auch Bad Company Tribut. Der Song Love Comes And Goes seiner Filmband Stillwater weist frappierende Ähnlichkeit zu Bad Companys Bad Company auf. E-Piano Intro mit Gesang, 1:1 übernommener Schlagzeugteil – die Ähnlichkeiten sind überwältigend.

Erschienen bei Warner/Rhino.

Wer ich bin: Ich schreibe Bücher, forsche zur Massenkultur (Comics!), komponiere, liebe Musik & bin hoffnungslos franko-/italophil.

Woran ich glaube: Wir sollten im Leben danach streben, Narren zu sein. Immer auf der Suche, niemals am Ziel, von Neugier getrieben, mit offenen Augen, Ohren & Geist durch die Welt gehend.

Wenn dir der Artikel gefällt, wirst du mein Buch lieben: The Beach Boys - Pet Sounds

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.