Mrs. Greenbird – Postcards

Mrs_Greenbird_Postcards

Kennt man eigentlich noch Mrs. Greenbird? Jenes Duo, das bei einer dieser unzähligen Castingshows völlig unerwartet gewann? Unerwartet deshalb, weil Sarah Nücken und Steffen Brückner tatsächlich Charme, Witz und Talent besitzen (was man z.B. auf ihrem recht gelungen Beitrag zur Leonard Cohen Cover-CD Poem nachhören konnte). Der seriöse Musikkritiker, der folkaffine Journalist, ignoriert solche Musiker natürlich, will nichts mit Castingshows zu tun haben (völlig egal, dass die Band bereits als eingespieltes Team antrat und sich nicht erst durch die Show konstituierte). Es ist ja auch ein durchaus nachvollziehbarer Reflex. Auch auf unserer Seite gab es Vorbehalte. Im Blindtest (wieder Poem) gefiel uns die Band jedoch ziemlich gut. Die neue Single von Mrs. Greenbird zündete hingegen sofort. Produziert von Marshall Altman (Brooke Fraser, William Fitzsimmons, Amy Grant), dem es zum Glück nicht gelang, Nücken und Brückner die etwas naiven Texte auszutreiben, bietet Postcards jede Menge sympathische Ohrwürmer, in einem angenehm authentischen Sound, dem jedwede Castingvergangenheit abhanden gekommen ist. Der Overly-Manly-Countryfan rümpft natürlich reflexartig die Nase, wenn er Good Ole Ricky hört – ein Song über ein Eichhörnchen. Wir hingegen, die selbst eine beträchtliche Zeit des Lebens mit einem Eichhörnchen mit Namen Eichendorf zusammenlebten, verstehen, was Nücken und Brückner meinen, wenn sie die Zeilen „whenever we are hoe ole ricky‘s there / even when it rains he doens’t care / enjoying life is his philosophy / that’s why he means so much / so much to me // ricky ricky / feels like home to me / every time i see you / that’s where i wanne be“ singen. Postcards ist voll von solchen Texten, schönen Folk & Countryarrangements, die professionell eingespielt wurden. Mrs. Greenbird sind auf dem Weg in die richtige Richtung. Ein wichtiger Schritt nach vorn, vielleicht gelingt es ihnen bald, die Schatten der Vergangenheit abzulegen und ganz und gar autenthisch zu wirken. Ein wirklich schönes Wohlfühlalbum (mit einem m.E. missglückten Cover – besonders im Vergleich zum Singleartwork).

Erschienen bei Columbia / Sony Music.

Subjektiv:

Rating: ★★★☆☆ 

Objektiv:

Rating: ★★★☆☆ 

Wer ich bin: Ich schreibe Bücher, forsche zur Massenkultur (Comics!), komponiere, liebe Musik & bin hoffnungslos franko-/italophil.

Woran ich glaube: Wir sollten im Leben danach streben, Narren zu sein. Immer auf der Suche, niemals am Ziel, von Neugier getrieben, mit offenen Augen, Ohren & Geist durch die Welt gehend.

Wenn dir der Artikel gefällt, wirst du mein Buch lieben: The Beach Boys - Pet Sounds

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.