Jessica Gall – Riviera

Jessica Gall Riviera CD Cover

Wer sich noch an Little Big Soul erinnert, hat Jessica Gall als wunderbare Sängerin in Erinnerung, die auf dieser Seite vor allem mit Rebekka Bakken verglichen habe. Dennoch (und nicht nur deswegen) war ihr Album eines dieser seltenen Aufnahmen, die man, wenn man sie erst einmal gehört hat, bedingungslos lieben musste. Riviera erscheint die konsequente Weiterführung des Sounds von Little Big Soul und ist doch ganz anders geworden. Hier erinnert rein gar nichts mehr an Rebekka Bakken, was der Sängerin sehr gut tut. Hier trifft Jazz auf Soul, Country und Pop – der Gesang hat zu einer wunderbaren Eigenständigkeit gefunden. Die Atmosphäre des Albums entspricht dabei weitestgehend der Szenerie des Albumcovers: Entspannte Klänge mit endorphinfördernden Melodien – ein akustischer Blick aufs Meer, ohne Kitsch und falschen Versprechungen. Das wohl größte Lob an Jessica Gall wäre, dass Riviera unglaublich poetisch-europäisch klingt.

Erschienen bei Herzog Records / Edel Kultur.

Subjektiv:

Rating: ★★★★★ 

Objektiv:

Rating: ★★★★☆ 

Wenn dir der Artikel gefällt, wirst du mein Buch lieben: The Beach Boys - Pet Sounds

Wer ich bin: Ich schreibe Bücher, forsche zur Massenkultur (Comics!), komponiere, liebe Musik & bin hoffnungslos franko-/italophil. Woran ich glaube: Wir sollten im Leben danach streben, Narren zu sein. Immer auf der Suche, niemals am Ziel, von Neugier getrieben, mit offenen Augen, Ohren & Geist durch die Welt gehend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.