Berry – Les Passagers

Berry Les Passagers CD Cover

Ganze drei Jahre hat Élise Pottier, besser bekannt als Berry, ihre Fans auf neue Musik warten lassen. Das musikalische Umfeld hat sich in den letzten Jahren nicht geändert: Manou komponiert weiterhin die federleichten Melodien, die Streicherarrangements stammen von der Easy-Listening-Legende Eumir Deodato. Doch fehlt Les Passagers ein wenig die Eigenständigkeit des Debüts, erinnert viel zu sehr an Coralie Cléments Salle Des Pas Perdus, lässt einen Ohrwurm wie Le Bonheur vermissen. Lediglich Voir Du Pays und Les Passagers setzten sich wohltuend ab. Dennoch ist Les Passagers ein gelungenes Album, eines, das weder enttäuscht noch zu Lobeshymnen verleitet. Berry bleibt Berry, sie weiß, wie man ihre Fans befriedigt, doch der große musikalische Sprung nach vorne bleibt leider aus.

Erschienen bei Universal / Mercury.

Subjektiv:

Rating: ★★★☆☆ 

Objektiv:

Rating: ★★★☆☆ 

Wenn dir der Artikel gefällt, wirst du mein Buch lieben: The Beach Boys - Pet Sounds

Wer ich bin: Ich schreibe Bücher, forsche zur Massenkultur (Comics!), komponiere, liebe Musik & bin hoffnungslos franko-/italophil.

Woran ich glaube: Wir sollten im Leben danach streben, Narren zu sein. Immer auf der Suche, niemals am Ziel, von Neugier getrieben, mit offenen Augen, Ohren & Geist durch die Welt gehend.

One thought on “Berry – Les Passagers

  1. Also ich finde das Album nett, es hat diese gewisse französische feminine Leichtigkeit, die 95% der männlichen Zeitgenossen einfach nur très sexy empfinden müssen. Natürlich sieht ein Meisterwerk anders aus, aber vom rein handwerklichen Standpunkt ist das Album sehr funktional. Es befeuert eine entspannte, leicht prickelnde Stimmung. Hatte Berry seit Mademoiselle völlig aus den Augen verloren, werde mir die neue Platte aber sicher ab und an zu Gemüte führen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.