Tonträger der Woche (06/12): Christoph Stiefel & Lisette Spinnler – Bima Sakti

Spinnler Stiefel Bima Sakti

Kennt noch jemand den Country- und Dolly-Parton-Klassiker Jolene? Ein wirklich tolles Stück, bei dem man sich unweigerlich fragt, wie die besungene Frau wohl aussehen mag, denn Dolly Parton war anno 1974 eine hübsche Frau, All-American-White-Trash-Girl sozusagen und diese singt nun über eine Frau, die so hübsch ist, dass sie ihr den Mann mit einem Fingerschnippen auszuspannen vermag? Seltsame Dinge mussten im Trailerpark geschehen sein. Jolene ist übrigens das Eröffnungsstück auf Stiefel und Spinnlers Bima Sakti. Zerbrechlicher hat man das Stück sicher noch nicht gehört. Intensiv ohne Ende. Und auch kein bisschen beschwingt. Viel glaubwürdiger als die Originalversion. Auf Bima Sakti gibt es einiges auf die Ohren, kaum zu glauben, dass es sich dabei wirklich um ein Duo (Klavier / Gesang) handelt. Es klingt nach John Cages Präpariertem Klavier (nicht die einzige entliehene Idee der Neuen klassischen Musik), nach den entlegensten Plätzen unserer Erde, Spinnlers klare Stimme ist die Sirene in diesem Meer aus Klang. Insbesondere das Titelstück Bima Sakti/Isorhythm #25, aber auch In ferne Himmel (Gesanglich ein wenig an Yma Sumac erinnernd) überzeugen und so schaffen es Christoph Stiefel und Lisette Spinnler, dass Eigenkompositionen neben Parton, N’Dour und Sakamoto stehen, ohne dabei zerrissen zu wirken. Intonierte Freiheit.

Erschienen bei Traumton.

Subjektiv:

Rating: ★★★★☆ 

Obbjektiv:

Rating: ★★★★☆ 

 

21.02.2012 CH-Zürich, Moods : CD-Release
22.02.2012 DE-München, Unterfahrt
23.02.2012 DE-Berlin, A-Trane
24.02.2012 DE-Fulda, Jazzfreunde
25.02.2012 DE-Villingen, Jazz Club
26.02.2012 CH-Bern, bee-flat
27.02.2012 CH-Baden, Isebähnli
16.03.2012 CH-La Chaux-de-Fonds, les Murs du Son
31.03.2012 Ch-Solothurn, Kreuz
26.04.2012 CH-Brugg, Mittagsmusik am Gleis 19, 12’30h – 13’15h
28.04.2012 DE-Herrischried, Rotmooshalle
03.05.2012 CH-Basel, Jazzfestival
11.05.2012 CH-Rifferswil, Jazz in Rifferswil
30.09.2012 DE-Frauenfeld, Generations Festival

Wer ich bin: Ich schreibe Bücher, forsche zur Massenkultur (Comics!), komponiere, liebe Musik & bin hoffnungslos franko-/italophil.

Woran ich glaube: Wir sollten im Leben danach streben, Narren zu sein. Immer auf der Suche, niemals am Ziel, von Neugier getrieben, mit offenen Augen, Ohren & Geist durch die Welt gehend.

Wenn dir der Artikel gefällt, wirst du mein Buch lieben: The Beach Boys - Pet Sounds

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.