Tonträger der Woche: The Black Keys – El Camino

The Black Keys CD Cover

Die Black Keys beobachte ich jetzt seit einigen Jahren, als eine damalige Klassenkameradin das damals aktuelle White Stripes Album an mich herantrug, konnte ich nur mild lächeln. Denn sie wusste nichts von dem energetischen Thickfreakness, der Wucht, mit dem Dan Auerbach und Patrick Carney loszuprügeln verstanden. Was wusste schon ein Jack Black (seit The Dead Weather musste ich mein Urteil gegenüber seiner Person revidieren)? Es ist also schon eine Weile bekannt, dass die Black Keys durchweg gute Alben veröffentlichen. Und hier reiht sich auch das von Danger Mouse produzierte El Camino ein. Hochenergetischer Rock, grandiose Stücke wie Lonely Boy, Little Black Submarines, Run Right Back oder auch Mind Eraser – eigentlich ist jedes Stück gleich grandios, ohne wirkliche Ausfälle. The Black Keys beweisen auch 2011 wieder einmal, dass Bluesrock immer noch aktuell sein kann.

Erschienen bei Nonesuch / Warner.

Subjektiv:

Rating: ★★★★☆ 

Objektiv:

Rating: ★★★★☆ 

Wenn dir der Artikel gefällt, wirst du mein Buch lieben: The Beach Boys - Pet Sounds

Wer ich bin: Ich schreibe Bücher, forsche zur Massenkultur (Comics!), komponiere, liebe Musik & bin hoffnungslos franko-/italophil.

Woran ich glaube: Wir sollten im Leben danach streben, Narren zu sein. Immer auf der Suche, niemals am Ziel, von Neugier getrieben, mit offenen Augen, Ohren & Geist durch die Welt gehend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.