Fleet Foxes – The Shrine / An Argument

The Shrine / An Argument from Sean Pecknold on Vimeo.

Wenn dir der Artikel gefällt, wirst du mein Buch lieben: The Beach Boys - Pet Sounds

Wer ich bin: Ich schreibe Bücher, forsche zur Massenkultur (Comics!), komponiere, liebe Musik & bin hoffnungslos franko-/italophil.

Woran ich glaube: Wir sollten im Leben danach streben, Narren zu sein. Immer auf der Suche, niemals am Ziel, von Neugier getrieben, mit offenen Augen, Ohren & Geist durch die Welt gehend.

3 thoughts on “Fleet Foxes – The Shrine / An Argument

  1. Wunderschönes Video! Passt sehr gut zur Atmosphäre des Songs – wobei die Musik der Foxes nach wie vor einen etwas befremdlichen Eindruck auf mich hat, und ich meine nicht nur das, öh, interessante Stück zum Ende hin.

  2. Das ist übrigens eines der Dinge, die ich an den Fleets so schätze. Die Befremdlichkeit und das leichte Unbehagen, dass sich auch im Video niederschlägt – beides hat viel von alten tschechischen Märchenfilmen (z. B. Valerie a tyden divu – Valerie eine Woche voller Wunder – der Soundtrack ist übrigens den Fleets sehr ähnlich), die immer gruselig und schön zugleich sind. Der Free-Jazz Teil am Ende ist ziemlich verstörend, aber eben auch sehr eigenständig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.