Gary Moore ist tot

Gary Moore

Der Rockgitarrist Gary Moore ist tot. Der 58jährige Musiker Irischer Abstammung starb während eines Spanienurlaubs in Estepona (Costa Del Sol), wie die BBC berichtet. Moore wurde als Gitarrist von Thin Lizzy und Skid Row berühmt. Nach seinem Ausstieg bei Thin Lizzy war er vor allem als Solomusiker aktiv, seinen größten Hit hatte er mit dem Song Still Got The Blues. Er arbeitete mit Ozzy Osbourne, George Harrison und den Beach Boys zusammen, mit letzteren nahm er den Song Maybe I Don’t Know auf. In den letzten Jahren sorgte vor allem die Klage eines Musikers der Band Jud’s Gallery  für Aufsehen, dessen Livesong Nordrach von Moore geklaut worden sein soll. Moore  hingegen war weitestgehend aus dem Interesse der Öffentlichkeit verschwunden. Zu oft wechselte er zwischen Hard Rock und Blues, zu oft, um ein Massenpublikum an sich binden zu können. So verwundert es nicht, dass Moore vor allem in kleineren Clubs auftrat. Adam Parsons, Manager von Thin Lizzy, bestätigte Moors Tod. Dieser sei im Schlaf gestorben.

Wenn dir der Artikel gefällt, wirst du mein Buch lieben: The Beach Boys - Pet Sounds

Wer ich bin: Ich schreibe Bücher, forsche zur Massenkultur (Comics!), komponiere, liebe Musik & bin hoffnungslos franko-/italophil.

Woran ich glaube: Wir sollten im Leben danach streben, Narren zu sein. Immer auf der Suche, niemals am Ziel, von Neugier getrieben, mit offenen Augen, Ohren & Geist durch die Welt gehend.

One thought on “Gary Moore ist tot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.