Tonträger der Woche: Patty Moon – Mimi And Me

Patty Moon Mimi And Me CD Cover

Nach der fantastischen EP Dream Up erscheint mit Mimi And Me endlich ein neues Album von Patty Moon. Bereits damals war es mehr als leicht, sich in den Folkpop von Judith Heusch und Tobias Schwab zu verlieben. Federleicht, romantisch und doch abgründig war die 20minütige EP, jeder Song zum verlieben schön. Mit Mimi And Me ist nun wieder ein reguläres Album erschienen, das trotz normaler Spielzeit großartiges Kopfkino ist und keinen Moment auch nur einen Funken Langeweile versprüht. Die vierzehn Songs sind perfekt durchkomponiert und überzeugen textlich; Das wohl beste Stück ist allerdings The Raven. Jede Strophe zieht einem tiefer in die düstere Welt Edgar Allan Poes hinab und man fragt sich mehr als einmal, wer nochmal Alan Parsons ist. Gänsehaut garantiert. Wenn das Presseinfo bei Stardust Genesis‘ The Lamb Lies Down On Broadway ins Spiel bringt (aufmerksame Leser wissen ob der Bedeutung für den hiesigen Autoren) möchte man beipflichten, doch wäre eine Parallele zu Peter Gabriels Überwerk eher bei den von When You Go Chapter I und II umrahmten Stücken zu ziehen. Mit seinen düsteren Sounds, die besonders an den zweiten Teil des Konzeptalbums erinnern fröstelt es einen ebenso wie in der bizarren Welt Raels. Doch sind es in der Verlassenheit immer wieder Stücke wie Dare, die den Hörer in einem warmen Soundteppich auffangen. When You Go Epilog rundet das Album perfekt ab, erinnert in den Klangfarben an Tom Waits‘ Alice.

Immer wieder trifft man inzwischen auch im Kino auf Patty Moons Soundkosmos. Aktuell bildet ein Teil von Mimi And Me (der nicht mal Ansatzweise aus dem Gesamtkontext des Albums zu lösen wäre) die Untermalung zu Hans W. Geissendörfers In der Welt habt ihr Angst, Besetzt mit Axel Prahl und Anna Maria Mühe. Der Aufbau des Albums ist schlicht perfekt, ein relativ lockerer Anfang, ein mehr als düsterer Mittelteil und ein warmer Ausklang sorgen für ein zauberhaftes Werk, dass in der aktuellen Musikszene Deutschlands einzigartig ist. Mimi And Me ist Musik, die aus den verschlungenen Pfaden der Psyche erwächst und in der Märchenwelt zu Hause sind.

Erschienen bei Traumton.

Subjektiv:

Rating: ★★★★★ 

Objektiv:

Rating: ★★★★★ 

Wenn dir der Artikel gefällt, wirst du mein Buch lieben: The Beach Boys - Pet Sounds

Wer ich bin: Ich schreibe Bücher, forsche zur Massenkultur (Comics!), komponiere, liebe Musik & bin hoffnungslos franko-/italophil.

Woran ich glaube: Wir sollten im Leben danach streben, Narren zu sein. Immer auf der Suche, niemals am Ziel, von Neugier getrieben, mit offenen Augen, Ohren & Geist durch die Welt gehend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.