Woolly Wolstenholme begeht Suizid

Barclay James Harvest CD Cover

Der Keyboarder und Sänger Stewart John „Woolly“ Wolstenholme (Barclay James Harvest, Mandalaband, Maestoso) beging am 13. Dezember 2010 Suizid. Der geistig angeschlagene Musiker zog sich nach seiner Karriere bei Barcley James Harvest für längere Zeit aus dem Musikbusiness zurück und lebte auf einer Farm. In unregelmäßigen Abständen war er als Solokünstler aktiv, spielte in der Mandalaband und ging zuletzt mit einem der vielen BJH-Ablegern auf Tournee. Auf seiner Website wurde folgendes Statement veröffentlicht:

It is with profound sorrow that we have to announce the passing of Woolly Wolstenholme. In recent weeks Woolly’s mental health had taken a turn for the worse and sadly he took his own life on Monday 13th December 2010. In this difficult time our thoughts are with Woolly’s partner, Sue. We would ask all of Woolly’s fans to remember his incredible contribution to popular music and his unique presence on stage. Quelle.

Wenn dir der Artikel gefällt, wirst du mein Buch lieben: The Beach Boys - Pet Sounds

Wer ich bin: Ich schreibe Bücher, forsche zur Massenkultur (Comics!), komponiere, liebe Musik & bin hoffnungslos franko-/italophil.

Woran ich glaube: Wir sollten im Leben danach streben, Narren zu sein. Immer auf der Suche, niemals am Ziel, von Neugier getrieben, mit offenen Augen, Ohren & Geist durch die Welt gehend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.