Perfektes Winteralbum: Rachel Grimes‘ Book Of Leaves

Rachel Grimes Book Of Leaves CD Cover

Rachel Grimes‘ Book Of Leaves war wohl eher als Herbstalbum gedacht und sollte eigentlich auch bereits im Herbst besprochen werden. Doch wie es das Schicksal so will, verschwand die CD unter einem Haufen unerledigter Aufgaben und tauchte erst vor einigen Tagen wieder auf. Doch siehe da: Was schon damals gut funktionierte, perfektioniert sich im Angesicht der ersten Schneeflocken. Book Of Leaves ist ein Album voller Pianomusik, moderner Klassik oder klassisch angehauchten Indiepops. Rachel Grimes dürfte jedem ein Begriff sein, der noch die Rachel’s kennt. Ihr fließendes Pianospiel lädt zum Träumen ein und bietet jede Menge wunderschöner harmonischer Momente, die man sich nicht entgehen lassen sollte. Website.

Wenn dir der Artikel gefällt, wirst du mein Buch lieben: The Beach Boys - Pet Sounds

Wer ich bin: Ich schreibe Bücher, forsche zur Massenkultur (Comics!), komponiere, liebe Musik & bin hoffnungslos franko-/italophil.

Woran ich glaube: Wir sollten im Leben danach streben, Narren zu sein. Immer auf der Suche, niemals am Ziel, von Neugier getrieben, mit offenen Augen, Ohren & Geist durch die Welt gehend.

5 thoughts on “Perfektes Winteralbum: Rachel Grimes‘ Book Of Leaves

  1. Meine favorite „Winteralben“ sind übrigens die Herr der Ringe OST´s und das Jazzweihnachtsalbum von Ella Fritzgerald

    PS. Ich fall regelmäßig durch die CAPTCHA Codeeingabe durch 😉

  2. Die Komplettaufnahmen oder die Einzel CDs? Die 3er CDs sind nämlich so geil, während die Kurzversionen irgendwie filmunwürdig sind – da fehlt ja sogar das coole Intro des ersten Teils. Übrigens hat Howard Shore Teile des Soundtracks von Granville Bantock, einem Spätromantiker, geklaut. Macht aber nix, trotzdem tolle Musik!

    Ella ist super, mag ich sehr gern.

    Um das Captchaproblem kümmere ich mich. Es wird sich schon ein vernünftiges Antispamplugin finden…
    Irgendwelche Tipps?!?

  3. Ja, Rachel Grimes hab ich letztes Jahr zum Release und heuer zur Deutschland-Tour empfohlen. Wundervolles Piano, das für mich zwar eher herbstlich als winterlich tönt. Schönes, herrlich kontemplatives Kleinod

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.