Jethro Tull – Stand Up (2 CD + DVD Edition)

Jethro Tull Stand Up Cover

Jethro Tulls Stand Up zählt sicher zu den interessantesten Veröffentlichungen der Band um Ian Anderson. Bevor man sich an Konzeptalben wie Thick as a Brick und das nicht minder gelungene A Passion Play wagte, bevor Aqualung erschien und die Band zu einer der besten Prog-Bands aller Zeiten zementierte und bevor man sich auf im Programm ewig gleiche Greatest Hits Tourneen „spezialisierte“, die anmuten wie Revuekonzerte gealterter Musiker (das, wogegen sie einst rebellierten) waren Stand Up und sein Nachfolger Benefit die Übergangsalben hin zum eigenen Sound, für den sicher auch Martin Barre, der neue Gitarrist, mitverantwortlich war. Die Neuauflage des Albums punktet zu Erst mit dem original Pop-Up Cover. Ja, es ist wieder da. Auf der ersten CD gibt es das komplette Album in der 2001er Überarbeitung zu hören, die sehr gut klingt und keiner Überarbeitung mehr bedarf. Als Bonustracks gibt es den Klassiker Living In The Past (2x – als Monosinglemix und Originalversion), den Driving Song, Sweat Dream, 17 (endlich in voller Länge) sowie die 1969er Top Gear Radio Session, die in Teilen bereits auf der Aqualung 25th Anniversary Ausgabe zu hören war. Zudem können sich Hardcorefans über zwei obskure Radiospots freuen. CD 2 bietet ein Benefizkonzert für eine Drogenklinik, Live aus der New Yorker Carnegie Hall 1970. Das Konzert wurde in seinen Ansagen und Soli gekürzt – sozusagen die hörerfreundliche Variante des DVD Teils, der mit 100 Minuten Spielzeit und sehr langen Soli teilweise seine Längen hat, die besonders im damals noch höchst unstrukturierten Flötenspiels Andersons und seinen überlangen Ansagen zu finden sind. Die DVD punktet überdies mit einem 5.1 Mix des Konzerts sowie einem aktuellen, langen Interview mit Anderson. Für Fans der Band ist die Neuauflage unverzichtbar, lediglich ein Fauxpas ist zu finden: Anstelle des Pink Island Labels ist das Chrysalis Label auf den Tonträgern verewigt. Trotzdem Klasse!

Subjektiv:

Rating: ★★★★☆ 

Objektiv:

Rating: ★★★★☆ 

Stand Up

Vergleich: Erstausgabe der LP von 1969 und CD

Stand Up Pink Island

Pink Island Label der deutschen Originalausgabe

Wenn dir der Artikel gefällt, wirst du mein Buch lieben: The Beach Boys - Pet Sounds

Wer ich bin: Ich schreibe Bücher, forsche zur Massenkultur (Comics!), komponiere, liebe Musik & bin hoffnungslos franko-/italophil. Woran ich glaube: Wir sollten im Leben danach streben, Narren zu sein. Immer auf der Suche, niemals am Ziel, von Neugier getrieben, mit offenen Augen, Ohren & Geist durch die Welt gehend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.