Tonträger der Woche: Christian Zehnder Quartett – Schmelz

Cover der CD Christian Zehnder Quartett - Schmelz

Traumton / Indigo

Ein jodelnder, obertonsingender Jazzer mit Bandoneon und Zither – geht das? Ja, es geht. Die Musik des Christian Zehnder Quartetts kann man wohl am besten als experimentellen Alpenjazz beschreiben, Musik, fernab der Clichés. Zehnder singt, kreischt, jodelt, singt mit zwei Stimmen, klingt wie ein Alphorn, wie ein Didgeridoo, wie mongolische Obertongesangsensemble. Melancholie, Fiel der Regen, Uehi Gaa, Hinterem Zäuerli – die Musik wechselt zwischen bizarrer Alpenromantik und Trancegesängen hin und her, den Hörer erwartet eine Tour-De-Force. Schmelz ist ein enorm spannendes Album geworden und Christian Zehnder darf behaupten, dass seine Musik in dieser Kombination wohl einzigartig ist.

Subjektiv:

Rating: ★★★★★ 

Objektiv:

Rating: ★★★★★ 

Myspace.

Wenn dir der Artikel gefällt, wirst du mein Buch lieben: The Beach Boys - Pet Sounds

Wer ich bin: Ich schreibe Bücher, forsche zur Massenkultur (Comics!), komponiere, liebe Musik & bin hoffnungslos franko-/italophil.

Woran ich glaube: Wir sollten im Leben danach streben, Narren zu sein. Immer auf der Suche, niemals am Ziel, von Neugier getrieben, mit offenen Augen, Ohren & Geist durch die Welt gehend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.