Leben, Liebe, Einsamkeit – Leonard Cohen in der Tui Arena Hannover

Live In London Tour Photo, Photocredit by Lorca Cohen

Dass Leonard Cohen mit 76 Jahren noch Musik macht, ist vor allem einem eher traurigen Umstand zu verdanken: Während er in einem Kloster meditierte, wurde sein Vermögen komplett veruntreut. Es folgen Alben und ausgedehnte Tourneen mit einer unvergesslichen Setliste. Auf der Bühne steht ein sichtlich entspannter Sänger, der von einer achtköpfigen Band verstärkt durch ein 3 ½ stündiges Programm führt. Dabei passiert er alle Stationen seiner Karriere. Sei es das unvermeidliche Suzanne, Sisters Of Mercy, Gypsys Wife, Avalanche, The Future oder zwei noch unveröffentlichten neue Songs. Doch jeder von ihnen klingt, als wäre er erst gestern geschrieben worden. Hier setzt sich Cohen ganz deutlich von anderen gealterten Musikern ab; die Stücke werden nicht bloß reproduziert sondern interpretiert und gelebt. Die Musiker erhalten viel Raum, um sich zu entfalten, sei es in einem orientalisch klingenden Zwölfseiterintro oder ausgiebigen Hammondpassagen. Selbst die Backgroundsängerinnen haben ihr eigenes Lied, das diese mit Harfe und Gitarre begleiten. Cohen versteht es, sein Publikum zu verzaubern. Mit einem geschätzten Stimmvolumen von einer Oktave betört er die Stadien dieser Welt und sein magischer Vortrag lässt seine Hörer fassungslos und glücklich zurück. Nach der dritten Zugabe ist wirklich jeder zufrieden und wenn Cohen juvenil von der Bühne hüpft merkt man, dass er im Herzen ein kleiner Junge geblieben ist. In seinen Liedern (die teils kniend vorgetragen werden) jedoch ist er betrübt, verzweifelt und dem Wahnsinn nahe – ihnen ist eine absolute Wahrheit inne. Doch am Ende des Abends ist eine ganze Arena entspannt, zufrieden und glücklich. Was darf man mehr erwarten?

Die Konzertmitschnitte Songs From The Road und Live In London 2009 sind als DVD, BluRay und CD bei Sony erschienen.

Wenn dir der Artikel gefällt, wirst du mein Buch lieben: The Beach Boys - Pet Sounds

Wer ich bin: Ich schreibe Bücher, forsche zur Massenkultur (Comics!), komponiere, liebe Musik & bin hoffnungslos franko-/italophil.

Woran ich glaube: Wir sollten im Leben danach streben, Narren zu sein. Immer auf der Suche, niemals am Ziel, von Neugier getrieben, mit offenen Augen, Ohren & Geist durch die Welt gehend.

2 thoughts on “Leben, Liebe, Einsamkeit – Leonard Cohen in der Tui Arena Hannover

  1. Ein unvergesslicher Abend mit einem großen Künstler.Leonard Cohen zog die
    Zuschauer sofort in seinen Bann. Auch seine Musiker waren außergewöhnlich gut.
    Es passte alles. Danke

  2. Ja, es war auch sehr schwer, dazu etwas zu schreiben. Ich habe viele gute, einige sehr gute aber nur ein überragendes Konzert gesehen und das war Leonard Cohen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.