Deep Sea Driver – Repatriate

deep seas driverVor ein paar Wochen kam das schöne Album Repatriate von Deep Sea Driver bei mir an. Repatriate ist eines jener Alben, die dem Alltag den Wind aus den Segeln nehmen und sich prima eignen, um mal abzuschalten. Es erinnert ein wenig an den Sound von Entertainment For The Braindead (Roadkill). Schön entspannender alternativer Folk. Es lohnt sich auf jeden Fall mal reinzuhören.

Wenn dir der Artikel gefällt, wirst du mein Buch lieben: The Beach Boys - Pet Sounds

Wer ich bin: Ich schreibe Bücher, forsche zur Massenkultur (Comics!), komponiere, liebe Musik & bin hoffnungslos franko-/italophil. Woran ich glaube: Wir sollten im Leben danach streben, Narren zu sein. Immer auf der Suche, niemals am Ziel, von Neugier getrieben, mit offenen Augen, Ohren & Geist durch die Welt gehend.

2 thoughts on “Deep Sea Driver – Repatriate

  1. für mich mal wieder ein perfektes beispiel dafür, dass es sehr viel „nette“ musik gibt, aber nicht allzuviel zwingendes 🙂 höre ich zwei mal nebenher, ist in drei tagen aber schon wieder vergessen… trotzdem hübsch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.