Tom Waits – Alice

tomwaits_aliceAnti

Und schon wieder eine CD, die von Alice im Wunderland inspiriert wurde. Waits treibt es sogar noch weiter, er hat die Musik zu Wilsons Theaterstück um Alice im Wunderland komponiert. Die Zusammenarbeit zwischen Wilson und Waits war seit jeher recht fruchtbar und auch hier präsentiert sich die Inkarnation eines Reibeisens wieder bizarr – und liefert seine vielleicht beste CD überhaupt ab. Jalousien runter, Kerze an und Alice hören, das beschreibt es ganz gut. Alice, Flower’s Grave, Kommienezuspadt, Lost In The Harbour, We’re All Mad Here, Barcarolle – Stücke so bizarr, rau und zugleich zerbrechlich wie es nur irgendwie geht. Ich weiß nicht wie, aber es gelingt dem Mann auf unnachahmliche Weise, die Töne zu treffen und zugleich daneben zu liegen, abzuschrecken und zu faszinieren. Ich würde mir wünschen, dass mehr Menschen so experimentierfreudig sind, wie Tom Waits es ist!

subjektiv4sterne

objektiv5sterne

Wenn dir der Artikel gefällt, wirst du mein Buch lieben: The Beach Boys - Pet Sounds

Wer ich bin: Ich schreibe Bücher, forsche zur Massenkultur (Comics!), komponiere, liebe Musik & bin hoffnungslos franko-/italophil.

Woran ich glaube: Wir sollten im Leben danach streben, Narren zu sein. Immer auf der Suche, niemals am Ziel, von Neugier getrieben, mit offenen Augen, Ohren & Geist durch die Welt gehend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.