Goran Bregovic – Alkohol

bregovicMercury / Universal

Zugegeben, ich bin als Antialkoholiker vielleicht nicht sonderlich geeignet, dieses Album zu bewerten, doch sehe ich mich als Bregovic Fan dazu gezwungen. Bregovic macht eigentlich schon seit Jahren das gleiche: Er mischt Balkan Beats mit Folklore, kocht die alte Suppe wieder auf, die unter Milosevic im Untergrund kochen musste und gerade deshalb zur damaligen Zeit um einiges besser schmeckte, als sie es heute tut. Aber seien wir ehrlich: Welcher Westeuropäer kennt die Musik von damals schon? Eben. Für Alkohol gilt, was auch schon für die Alben davor galt: Hier darf getrunken und getanzt werden. Musik vom Balkan macht einfach richtig Spaß! Wer da nicht tanzt, dem kann nicht mehr geholfen werden. Trotzdem muss man sich fragen, ob es glücklich ist, dass man bei einem Livealbum das Publikum nur selten hört. Für Bregovic Neulinge und Alkoholaffine Menschen gilt: Zu meiner Wertung darf man ruhig 1 bis 2 Punkte drauflegen. Hop, Hop, Hop!

subjektiv4sterne

objektiv3sterne

Wenn dir der Artikel gefällt, wirst du mein Buch lieben: The Beach Boys - Pet Sounds

Wer ich bin: Ich schreibe Bücher, forsche zur Massenkultur (Comics!), komponiere, liebe Musik & bin hoffnungslos franko-/italophil.

Woran ich glaube: Wir sollten im Leben danach streben, Narren zu sein. Immer auf der Suche, niemals am Ziel, von Neugier getrieben, mit offenen Augen, Ohren & Geist durch die Welt gehend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.