Überraschung: Paris Hilton findet kein Label

Mein Societyliebling Paris Hilton und ich haben ein gemeinsames Problem: Wir finden kein Label für unsere Musik. Eigentlich schade, denn so schlecht war ihr Debütalbum gar nicht. Zugegeben, wir reden von Pop der übelsten Sorte, aber im Vergleich zu Britney Spears Debüt (habe ich beim Schrottwichteln mal bekommen) ist das von Paris Hilton zumindest so gut, dass man es hören kann, um die Laune aufzubessern. Paris Hilton meint übrigens, dass ihr Album ganz toll sei, um zu tanzen. Angeblich in Richtung Kylie Minogue. Tja, wenn dem wirklich so ist, möchte ich es vielleicht doch nicht unbedingt hören…

Nebenbei: Sie ist nun wieder solo und sucht nen neuen Freund, sehr medienwirksam über Myspace! Wenn Trennungen richtig weh tun…

Wenn dir der Artikel gefällt, wirst du mein Buch lieben: The Beach Boys - Pet Sounds

Wer ich bin: Ich schreibe Bücher, forsche zur Massenkultur (Comics!), komponiere, liebe Musik & bin hoffnungslos franko-/italophil.

Woran ich glaube: Wir sollten im Leben danach streben, Narren zu sein. Immer auf der Suche, niemals am Ziel, von Neugier getrieben, mit offenen Augen, Ohren & Geist durch die Welt gehend.