NIN Frontmann Trent Raznor äußert sich zu Guantanamo

Nine Inch Nails Frontmann Trent Raznor äußert sich auf seinem Blog zu dem Umstand, dass seine Musik zur Folter inhaftierter Menschen in Guantanamo missbraucht wird:

It’s difficult for me to imagine anything more profoundly insulting, demeaning and enraging than discovering music you’ve put your heart and soul into creating has been used for purposes of torture.
If there are any legal options that can be realistically taken they will be aggressively pursued, with any potential monetary gains donated to human rights charities.
Thank GOD this country has appeared to side with reason and we can put the Bush administration’s reign of power, greed, lawlessness and madness behind us.

Trent Reznor

Auf http://www.zerodb.org/ kann man sich informieren, was gegen diese Folterpraxis getan werden kann.

Wenn dir der Artikel gefällt, wirst du mein Buch lieben: The Beach Boys - Pet Sounds

Wer ich bin: Ich schreibe Bücher, forsche zur Massenkultur (Comics!), komponiere, liebe Musik & bin hoffnungslos franko-/italophil.

Woran ich glaube: Wir sollten im Leben danach streben, Narren zu sein. Immer auf der Suche, niemals am Ziel, von Neugier getrieben, mit offenen Augen, Ohren & Geist durch die Welt gehend.